SCRUM-Tools

 

Liebe SCRUM-Interessierte,


mag man kleine und mittelgroße Projekte noch mit Standard-Office-Produkten begleiten können, sollte man für größerer Projekte besser Projektmanagement-Tools einsetzen.

Mit Hilfe dieser Tools können die Aufgaben der Teams effizienter organisiert werden und die Kommunikation und Transparenz, und somit auch die Zusammenarbeit, wird deutlich verbessert.

Jedes Unternehmen hat dabei andere Erfahrungen aus bereits durchgeführten Projekten und sicherlich auch Präferenzen. Aus dieser Vielfalt entwickelten sich viele Tools mit teilweise unterschiedlichen Schwerpunkten: von einfachen „ToDo“-Verwaltungen über Teamlösungen bis hin zu ganzheitlichen Kollaborations-Plattformen.

Im Folgenden stelle ich Ihnen einige Projektmanagement-Lösungen vor. Diese habe ich bei meinen Recherchen auf zwei Internetseiten gefunden und 1:1 übernommen:


Für die Richtigkeit der Beschreibungen kann ich leider nicht garantieren, da ich diese Tools selber nicht getestet habe. Da ich beide Quellen für professionell und vertrauenswürdig halte, dürfen wir davon ausgehen, dass die Inhalte stimmig sind.

Sollten Sie bei eigenen Recherchen weitere Tools finden, freue ich mich auf ein Info. Haben Sie Fragen zu SCRUM oder suchen Sie weitere Informationen zu dem Thema „Agilität“, dann senden Sie mir bitte eine Mail zu: w.walter@dms-gruppe.de oder w.walter@pmd-akademie.de

Weitere Informationen zu interessanten Themen finden rund um Projektmanagement Führungs- und Methodentrainings oder Zukunftsthemen wie z.B. Blockchain finden Sie auf unserer Webseite bzw. im Download-Bereich: www.pmd-akademie.de.


Ich wünsche Ihnen viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Lesen dieser Tool-Aufstellung

Ihr

Wolfram M. Walter

 

Tools, die von der Computerwoche  empfohlen werden, haben eine (1) hinter dem Tool, die von scrum-tools.de  empfohlen werden eine (2)

 

Agilefant (2)

Agilefant ist eine einfache aber leistungsfähige Lösung zum Management von Software-Entwicklungs-Projekten und den damit verbundenen Aktivitäten. Es verbindet die Perspektiven der Organisation täglicher Arbeiten, langfristiger Produkte- und Release-Planung und des Projekt-Portfolio-Managements miteinander.

 

Agilo for Scrum (2)

Agilo for Scrum ist ein simples Tool auf Webbasis, um den Scrum-Prozess zu unterstützen. Agilo fußt dabei auf Trac, einem sehr erfolgreichen und weit verbreiteten Fallbearbeitungssystem. Agilo for Scrum wurde für das Team, den Scrum Master, den Produktbesitzer und für alle Interessengruppen, die in dem Projekt involviert sind, entwickelt. Egal ob Sie gemeinsam lokal oder in Offshore-Teams arbeiten, zeigt Ihnen Agilo for Scrum stets alle wichtigen Informationen Ihres Scrum-Projekts an.

 

Agile Tracking Tool (2)

Das Agile Tracking Tool kann als Open-Source-Werkzeug für die agile Softwareentwicklung eingesetzt werden: zum Pflegen zahlreicher Projekte und Ihres Backlogs, sowie zum Festhalten der Entwicklung der Arbeit im Zeitverlauf, zur Unterstützung von Iterationen und um eine Prognose bezüglich der Fertigstellung der Arbeit bei Nutzung der gemessenen Velocity.

 

AgileZen (1)

Wer von den Möglichkeiten von Trello angetan ist, der sollte auch AgileZen mal näher unter die Lupe nehmen. Was die Funktionalität angeht, verfolgen beide Tools die gleichen Zielen und basieren auf den gleichen agilen Prinzipien. Bei den Aufgaben beziehungsweise User Stories kann man verschiedene Details spezifizieren, Kommentare schreiben und Dateien mit anderen Teammitgliedern teilen. Per Drag-und-Drop lassen sich auf dem Kanban-Board Stories von einer Kolumne in eine Andere verschieben. Damit lässt sich der gesamte Projektfortschritt effizient visualisieren.

 

Axosoft (1)

Bei Axosoft handelt es sich um eine umfangreiche Scrum-Lösung, die nach Herstellerangaben von über 10.000 Firmen weltweit eingesetzt wird. Neben dem zentralen Scrum-Modul, mit dem Anwender “Backlogs”, “User Stories”, “Sprints”, “Releases” und so weiter gemeinsam im Browser verwalten können, stehen auch weitere interessante Module bereit. Dazu zählen ein integrierter Bug Tracker, um Programmfehler strukturiert und systematisch zu managen, sowie ein Wiki, etwa für die Projekt- beziehungsweise Software-Dokumentation. Hinzu kommen professionelle Help-Desk- und Reporting-Werkzeuge.

 

Basecamp (1)

Mit Basecamp erlebte das Projektmanagement eine Renaissance. Nach dem ersten Release im Jahr 2004 konnte sich die Software als eine der weltweit wichtigsten Projektmanagement-Lösungen positionieren. Mittlerweile sollen über 15 Millionen User damit gearbeitet haben. Hinter dem Produkt steht die SaaS-Company 37Signals aus Chicago, die sich mit dieser und weiteren Business-Apps in der Branche einen Namen gemacht hat. Im Gegensatz zur Lösung aus Redmond ist Basecamp stark kommunikationsorientiert und reduziert Projektmanagement auf das Wesentliche: Aufgaben- und Terminverwaltung, Notizen, File-Sharing, Kommentare und Diskussionen. Auf Gantt-Diagramme und ähnliche Planungstools wird dabei komplett verzichtet.

 

Copper Project (1)

Gestandene Projekt-Leiter, die auf klassische Planungsinstrumente wie Gannt-Diagramme und Reporting nicht verzichten möchten, finden in Copper Project ein empfehlenswertes Projektmanagement-Tool, das für KMUs konzipiert ist. Besonders gut umgesetzt ist bei diesem Tool das interaktive Gantt-Diagramm. Per Drag-&-Drop lassen sich hier Aufgaben und Deadlines bequem editieren. Zu den weiteren Kernfunktionen der Software gehören unter anderem detaillierte Projekt- und Arbeitszeitberichte, die sich durch verschiedene Filter dynamisch an eigene Bedürfnisse anpassen lassen.

 

Digaboard (2)

Ein visuelles Projekt-Management-Tool, dass Kanban, Scrum und alles andere, dass ein Whiteboard mit Stickies zur Visualisierung der vorhandenen Aufgaben benutzt. Werden Sie das alte Whiteboard los und ersetzen Sie es durch ein webbasiertes interaktives Tool.

 

Express – agiles Projekt-Management (2)

Express ist ein Open-Source-Tool zum agilen Projekt-Management. Es liefert Tools zum Management und Aufstöbern von Stories und Tasks, Projekten und Iterationen. Es besitzt eine virtuelle Kanban-Wall zum Festhalten des Fortschritts von Tasks und Stories und unterstützt das Reporting mit Burndown-Charts und einem Velocity-Vergleichschart. Hindernisse können gelogged und festgehalten werden.

FDD Projekt-Management-Applikation (2)

FDDPMA ist eine webbasierte Applikation zum Management von Software-Projekten. Sie unterstützt die iterative Entwicklung durch Reduzierung von Unkosten im FDD-Management, durch Erstellen graphischer Fortschrittsberichte und durch Lieferung eines Arbeitsplatzes, an dem alle FDD-bezogene Dokumente gesammelt werden. FDDPMA ist ein Open-Source-Projekt. Java-Entwickler können den Quellcode downloaden, kompilieren und die Applikation auf ihren eigenen Servern installieren. Diejenigen, die FDDPMA nicht installieren möchten können diese Seite nutzen, um ihre FDD-Projekte zu managen.

FireScrum (2)

FireScrum ist eine Open-Sorce-Software (OSS), welche das agile Projekt-Management mit Scrum unterstützt. Es befindet sich unter der GPL-Lizenz und benutzt Rich-Internet-Applikation (RIA) Features.

IceScrum (2)

IceScrum ist ein Tool für Entwicklerteams, die Scrum oder einen anderen agilen Entwicklungsprozess nutzen.

JAM Circle (2)

Jam Circle ist eine Kanban-Applikations-Plattform, welche Card und Lane oder Icon nutzt.

Jira Agile  (1)

Mit Jira stellt die Softwareschmiede Atlassian aus Australien eine speziell für Entwickler-Teams konzipierte Projektmanagement-Software bereit. Diese präsentiert sich als eine funktionsreiche Alternative, die mit über 150 Features alle wichtigen Aspekte des Managements von Software-Projekten abdeckt. Auf Basis dieser umfangreichen Plattform erhalten Anwender mit Jira Agile eine Zusatzlösung, die Unterstützung für Scrum und Kanban bietet.

Microsoft Project (1)

Vor 30 Jahren ist die erste Projektmanagement-Software auf dem Markt erschienen. Damals brauchte Microsoft eine Lösung, um die Arbeit seiner Software-Teams besser zu koordinieren. Die Idee für Microsoft Project war geboren. 1984 kam die erste Version für das Betriebssystem MS-DOS auf den Markt. Statt Bleistift und Papier konnten nun die Microsoft-Entwickler in Redmond auf ein Computerprogramm zurückgreifen, um ihre Projektressourcen, -Budgets und -Aufgaben besser zu verwalten. Seitdem hat sich Lösung, die den Schwerpunkt vor allem auf Projektplanung legt, stets weiterentwickelt und steht nun in der Cloud zur Verfügung.


OnePoint Projects (1)

Mit OnePoint Projects bietet sich eine interessante Alternative aus Österreich, die Projekt- und Portfolio-Management abdeckt und vor allem größere Unternehmen aus dem Mittelstand adressiert. Neben den Standardfunktionen, die bei keiner PM-Software fehlen dürfen, bietet die Lösung professionelle Features, die sich nach IPMA-Standards (“International Project Management Association”) richten und alle Aspekte des methodischen Projektmanagements abdecken, von Planung über Controlling bis hin zu Auswertung und Analyse.

Pivotal Tracker (1)

In der Softwareentwicklung gewinnen agile Management-Methoden wie Scrum und Kanban zunehmend an Bedeutung. So finden Software-Hersteller auf dem SaaS-Markt spezielle Anwendungen, die nach diesen Methoden arbeiten. Dazu zählt Pivotal Tracker aus San Francisco. Das Tool bringt agiles Projektmanagement mit umfassenden Collaboration-Funktionen, die für einen reibungslosen Informationsaustausch unter den Projekt-Mitgliedern sorgen sollen, unter einen Hut. Auf dem Online-Dashboard lassen sich “Stories” (Funktionen, Bugs, Releases, etc.) im Produkt-Backlog anlegen. Hier können die Projekt-Mitglieder Aufgaben verwalten, kommentieren und, ähnlich wie bei Twitter, auch folgen.

Planbox (1)

An Entwickler, Designer, Marketer und Produktmanager richtet sich auch Planbox aus Kanada. Der Dienst versteht sich als eine ganzheitliche All-in-one-Lösung, die sich nicht nur an Profis, sondern vor allem auch an Einsteiger richtet, die bis jetzt wenig Erfahrungen in Sachen agiles Projektmanagement gesammelt haben. Planbox arbeitet nach dem Scrum-Prinzip. Neben den üblichen Funktionen in diesem Bereich bietet Planbox einige nette Extras. Dazu zählen unter anderem ein umfassendes Modul zur Zeiterfassung, sowie nahlose Integrationen mit Help-Desk-Tools wie Zendesk.

Planigle

Planigle ist ein einfach zu handhabendes Open-Source-Tool zum Management Ihres Backlogs, Ihrer Iterationen und Ihrer Releases. Es erscheint sowohl als freie Community-Edition als auch als kommerzielle Permium-Edition. Beide werden auf www.planigle.com gehostet.

Planio (1)

Auf Basis dieser weitverbreiteten Lösung hat die Softwareschmiede Planio aus Berlin eine umfangreiche Projektmanagement-Lösung gleichen Namens entwickelt, die sich hierzulande als eine ernsthafte Alternative positionieren konnte. Von zahlreichen Features für Projekt- und Aufgabenverwaltung, über Datei- und Wissens-Management mit Wikis und FAQs bis hin zu weiterführenden Modulen für Kommunikation, Zeiterfassung und Kundensupport: Das breite Funktionsspektrum der in deutschen Rechenzentren betriebenen Online-Software deckt alle wichtigen Aspekte der effizienten Zusammenarbeit in einem modernen Unternehmen ab.

Podio (1)

Bei Podio handelt es sich streng genommen nicht um eine reine PM-Lösung, sondern vielmehr um eine moderne Social Collaboration-Plattform. Damit konkurriert das von Citrix angebotene Tool mit sozialen Netzwerken für Unternehmen wie Yammer und Chatter. Projektmanagement spielt bei Podio jedoch eine zentrale Rolle. Das System punktet mit viel Flexibilität in Sachen Prozessoptimierung. So erlaubt es, eigene Productivity-Apps zu erstellen, die genau auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dazu steht ein interaktiver WYSIWYG-Editor zur Verfügung, mit dem sich individuelle Prozesse und Arbeitsabläufe nach dem Baukastenprinzip abbilden lassen.

PPTS (2)

PPTS ist eine webbasierte Umgebung, die Teams unterstützt, die sich dafür entschieden haben Software entsprechend der agilen Methodik Scrum und/oder eXtreme Programming zu entwickeln.

PrjPlanner (2)

PrjPlanner wurde gestaltet, um dem Entwickler oder First-Level-Manager beim agilen Projekt-Management hilfreich zu sein. Es verfolgt einen Scrum-Management-Ansatz: Manage durch einen Backlog, informier durch einen Informationsradiator und halte Themen mit ToDos fest.

Projectfacts (1)

Eine weitere PM-Lösung, die in der deutschen Cloud betrieben wird, ist Projectfacts aus Darmstadt. Diese wartet mit einem umfangreichen Featureset auf. Zu den zentralen Modulen zählen CRM, Projektmanagement, Ressourcenplanung, Zeiterfassung, Urlaubs- und Krankheitsverwaltung, Invoicing, Berichtswesen und Personal-Management. Hinzu kommen zahlreiche Collaboration-Tools wie gemeinsame Kalender, Wikis, Dokumenten-Management und Aufgabenverwaltung. Damit positioniert sich Projectfacts als eine ganzheitliche Business-Software, die als Unternehmenszentrale von verschiedenen Abteilungen eingesetzt werden kann.


Projectplace (1)

Projectplace gehört zu den ersten PM-Lösungen, die man im Browser nutzen konnte. Das erste Release der aus Schweden stammenden SaaS-Lösung wurde bereits vor über zehn Jahren veröffentlicht. Seitdem hat sich die Software kontinuierlich weiterentwickelt. So präsentiert sie sich heute im modernen Flat-Design und adressiert mit hochwertigen Mobile-Apps und Social-Collaboration-Funktionen die Anforderungen, die heute an moderne Business-Lösungen gestellt werden.


Redbooth (1)

Mit Redbooth präsentiert sich eine weitere ganzheitliche Produktivitäts-Plattform, die mit einem starken Fokus auf Kommunikation, Projektmanagement und Dateiverwaltung direkt mit Projectplace konkurriert. In Sachen Collaboration wartet die Software mit Chat-Diskussionen und Videokonferenzen in HD-Qualität auf. Dokumente lassen sich Projekten zuweisen und mit dem Team gemeinsam bearbeiten. Was die effiziente Dateiverwaltung angeht, bietet das Programm nahtlose Integrationsmöglichkeiten mit populären Cloud-Storage-Diensten wie Google Drive, Dropbox und Box an.

Redmine (1)

Mit Redmine erhalten Anwender ein Web-basiertes PM-System aus dem Open-Source-Lager, das nicht nur funktionsreich und kostenlos ist, sondern auch sehr flexibel. So bietet es neben klassischen Projektmanagement-Features auch zahlreiche Module, unter anderem für Diskussionsforen, Wikis, Help-Desk und Ticketverwaltung, Issue-Tracking, Zeiterfassung und File-Sharing. Dadurch lässt es sich in den unterschiedlichsten Szenarien einsetzen. Hinzu kommen unzählige Plugins - die Projektseite listet über 2000 auf -, mit denen sich die auf Ruby on Rails basierende Anwendung erweitern lässt.

Retrospectiva (2)

Ein Open-Source Projekt-Management-Tool, welches gedacht ist kollaborative Aspekte der Arbeit zu unterstützen, die von agilen Softwareentwickler-Teams erledigt wurden.

Scrinch (2)

Scrinch ist eine unabhängige Swing-Applikation, die Sie beim Management Ihrer Projekte gemäß dem agilen Weg (vor allem Scrum) unterstützt. Einfach zu konfigurieren: basiert auf keiner Web-Technologie, keine Datenbank zu managen: einfach starten und mit der Arbeit an Ihrem Desktop beginnen.

Scrum Dashboard (2)

Scrum Dashboard ist ein Web Front-End für Conchangos Scrum für Team System Version 2. Das Hauptziel dieses Projektes ist es das Whiteboard zu ersetzen und die tägliche Arbeit mit Scrum Artifakten in Team Foundation Server 2008 zu vereinfachen.

Scrum Time (2)

Scrum Time ist ein webbasiertes Scrum-Projekt-Management-Tool. Dieses Tool ist dazu gedacht intuitiv, flexibel und erweiterbar zu sein.


Simple-Kanban (2)

Simple-Kanban ist eine Kanban-Board-Applikation und kann in der Lean-Softwareentwicklung benutzt werden.

Smartsheet (1)

Smartsheet verfolgt einen ganz individuellen Lösungsansatz, durch den sie sich von den Konkurrenten deutlich differenziert. Den Kern des Systems bilden interaktive, “intelligente” Tabellen, die eben Smartsheets gennant werden. Diese arbeiten im Prinzip wie übliche Excel-Tabellen, werden aber um viele nützliche Tools für Aufgaben- und Datei-Verwaltung, Reporting und Collaboration ergänzt, die ein professionelles Projektmanagement ermöglichen – selbst bei komplexen Projekten mit vielen Teilnehmern. Damit eignet sich dieses Tool hervorragend für Einsteiger, die ihre Projekte bis jetzt mit Excel verwaltet haben.

Sprintly (1)

Eine weniger bekannte, aber dennoch nennenswerte Alternative zu Jira und Pivotal Tracker bietet sich mit Sprintly an. Das aus Colorado stammende Tool verfolgt einen interessanten Lösungsansatz, bei dem die effektive Zusammenarbeit von Software-Entwicklern und Management-Teams, etwa aus den Bereichen Marketing, Produktmanagement und Sales, in den Vordergrund gestellt wird. Praktisch dabei sind die täglichen E-Mail-Reports, die den Fortschritt des Teams grafisch visualisieren und dem Management einen Überblick darüber geben, was in den letzten 24 Stunden geschafft wurde.

Stackfield (1)

Eine weitere ganzheitliche Productivity-Lösung ist Stackfield, bei der Kommunikation und Collaboration auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden. So können Anwender verschiedene Arbeitsbereiche in der Cloud anlegen und dort Projekte, Aufgaben, Dokumente, Termine, Notizen, und so weiter gemeinsam im Team verwalten. Eine Besonderheit der aus München stammenden Lösung: Mit der implementierten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung soll sichergestellt werden, dass weder unbefugte Dritte noch der Hersteller selbst auf Kundendaten zugreifen können.

Tackle (2)

Tackle ist eine webbasierte Scrum-Tracking-Seite, welche ein reichhaltiges Set an Features liefert, das hilft kleine und große Teams durch ihren Cycle von scrum-basierten Sprints zu managen. Es wurde entwickelt ASP.NET und SQL-Server zu nutzen.

TaskJuggler (2)

TaskJuggler ist ein modernes und kraftvolles Open-Source Projekt-Management-Tool. Sein neuer Ansatz zur Projekt-Planung und zum Tracking ist flexibler und dem gemeinhin genutzten Gantt Chart-Editing-Tool überlegen. Es wurde bereits erfolgreich in vielen Projekten eingesetzt und lässt sich einfach in Projekten mit hunderten von Ressourcen und tausenden Aufgaben einsetzen.

The Scrum Factory (2)

The Scrum Factory ist eine Client-Server-Applikation, die es Ihnen ermöglich Ihre Projekte auf eine nie gekannte Art zu managen. Basierend auf Qualitäts-Modellen und eine Scrum-Methodik benutzend hilft sie Ihnen Ihren Kunden qualitative Software zu liefern, ohne dabei die Agilität zu verlieren, die Märkte heutzutage erfordert.

Trello (1)

Wenn es darum geht, agile Managementmethoden für Nichttechniker schmackhaft zu machen, müssen sich Lösungen wie Planbox vor allem an einem Online-Dienst messen: Trello. Der 2011 lancierte Service wird von der Softwareschmiede Fog Creek Software aus New York entwickelt. Mittlerweile zählt das Produkt über fünf Millionen registrierte Nutzer. Der Lösungsansatz ist stark an das Kanban-Konzept angelehnt. Anstatt einzelne Aufgaben in gewöhnliche Listen zu gruppieren, werden diese in Karteikarten dargestellt, mit denen der User visuell interagieren kann.

Winds of Scrum (2)

Bei Winds of Scrum handelt es sich um ein webbasiertes Scrum-Projekt-Management-Tool. Es erlaubt Drag’n'Drop Sprint Backlog Zuweisung.

Wrike (1)

Wrike ist eine weitere anspruchsvolle Lösung aus Kalifornien, die durch ein umfangreiches Featureset, viele Integrationsmöglichkeiten und Mobile-Support überzeugen kann. Zu den zentralen Funktionen der modular aufgebauten Anwendung gehören unter anderem Aufgabenverwaltung, gemeinsames Dokumentenmanagement, sowie Kommunikations-Tools wie Kommentare, Aktivitäts-Feeds und E-Mail-Integration. Traditionelle PM-Werkzeuge wie Gantt-Diagramme, umfassendes Reporting, sowie Nice-to-have-Funktionen wie etwa Zeiterfassung runden das Funktionsspektrum dieser auf Deutsch verfügbaren Lösung ab.

XP Studio (2)

Bei XP Studio handelt es sich um eine komplette Softwareentwicklungsumgebung, in der eXtreme Programming (XP) oder andere agile Softwareentwicklungs-Methodiken geübt werden können.

XPlanner (2)

XPlanner ist ein Projekt-Planungs- und –Tracking-Tool für eXtreme Programming (XP) Teams.

 

 

  1. https://www.computerwoche.de/a/20-projektmanagement-tools-im-ueberblick,3068641, abgerufen am 13.08.18

  2. http://www.scrum-tools.de/open-source-scrum-tools, abgerufen 13.8.18

Ihr Trainer

Wolfram M. Walter
Professional Scrum Master
Member of German Speakers Association
Geschäftsführer der PMD Akademie

w.walter@dms-gruppe.de
www.dms-gruppe.de
info@dms-gruppe.de
 Mobil: +49 171 566 1155

Aktuelles

Über 20 Webinare, über 800 Anmeldungen, durchschnittliche Bewertung bei 5,8 von 6 Sternen. Das ist die Bilanz nach einem Jahr Webinare zu den Themen Kundenmanagement, Stressmanagement,  SCRUM, Agilität und Blockchain. Alle Webinare werden als...

weiterlesen

Natürlich kann man Projekte auch mit Papier und Stift dokumentieren. Mit zunehmender Projekt-Grüße macht es aber Sinn, wenigsten Standard-Office-Tools zu nutzen. Werden die Projekte noch größer bzw. kommen noch mehr handelnde Personen dazu, ist der...

weiterlesen

Die tägliche Anzahl an Blockchain-Nachrichten ist fast nicht mehr zu überschauen. Oft stehen dabei die Krytischen Währungen und die damit verbundenen kriminellen Machenschaften im Vordergrund.

weiterlesen

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Heike Wenzel

PMD Projektmanagement Deutschland Akademie GmbH

Reichsstraße 5 | 07545 Gera
Telefon +49 365 55220-140

Kontakt